Les Vins de Philippe Chevrier Ass Merlot Cabernet Sauvignon AOC Genève 2021

Les Vins de Philippe Chevrier Ass Merlot Cabernet Sauvignon AOC Genève 2021

Les Vins de Philippe Chevrier Ass Merlot Cabernet Sauvignon AOC Genève 2021

Anhaltende Intensität. Holztöne (Kokos), Vanille und rote Beeren (Erdbeeren). Bei Belüftung Edelholzaroma mit Tabak- und Balsamischen Noten. Sehr gut integriertes Holz. Komplex und sehr fein in der Nase. Weicher, vollmundiger Auftakt. Am Gaumen korpulent mit ausgeprägten Tanninen. Aroma von Himbeeren mit einem Anflug von Alkohol, Mentholnoten und schwarzer Kirsche. Verwischt holzig. Kräftig und frisch im Abgang. Lange anhaltende Aromatik mit Lebkuchennoten.
40,03 € *
Inhalt: 0.75 Liter (53,37 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3-5 Tage

  • HD211163
Beeindruckende Genfer Rotwein-Cuvée mit sanften Tanninen ! – Das Ergebnis einer... mehr
Produktinformationen "Les Vins de Philippe Chevrier Ass Merlot Cabernet Sauvignon AOC Genève 2021"

Beeindruckende Genfer Rotwein-Cuvée mit sanften Tanninen ! – Das Ergebnis einer erfolgreichen Partnerschaft zwischen einem Genfer zwei Michelin-Sterne und Gault & Millau 19 Punkte Spitzenkoch (Philippe Chevrièr /Domaine de Châteauvieux) und dem Top Winzer Nicolas Bonnet.

2018 hat Gault & Millau diese Weinlinie in die Linie der 150 besten Schweizer Weingüter aufgenommen.

Auszeichnungen:

Prix spécial Suisse, Citadelles du Vin 2021 - Gold

 

Artikelnummer  
Inhalt 0,75l
Erzeuger La Cave de Genève
Land Schweiz
Anbaugebiet Genf
Qualitätsbez. AOC Genève
Jahrgang 2021
Rebsorte(n) 80% Merlot,
20% Cabernet Sauvignon
Geschmack Trocken
Farbe Intensives Granat, mit karminrotem Schimmer.
Nase Anhaltende Intensität. Holztöne (Kokos), Vanille und rote Beeren (Erdbeeren). Bei Belüftung Edelholzaroma mit Tabak- und Balsamischen Noten. Sehr gut integriertes Holz. Komplex und sehr fein in der Nase.
Charakter Weicher, vollmundiger Auftakt. Am Gaumen korpulent mit ausgeprägten Tanninen. Aroma von Himbeeren mit einem Anflug von Alkohol, Mentholnoten und schwarzer Kirsche. Verwischt holzig. Kräftig und frisch im Abgang. Lange anhaltende Aromatik mit Lebkuchennoten.
Speiseempfehlung Gegrilltes und gebratenes Fleisch
Wachteln
Risotto
Teigwaren
Trinktemperatur 14 – 16°C
Lassen Sie diesen Wein vor dem Servieren etwas atmen. Zögern Sie also nicht, ihn frühzeitig zu öffnen.
Lagerfähigkeit 7 – 10 Jahre
Ausbau Annahme des gekühlten Traubenguts mittels Schwerkraft. Gärführung mit Umrühren des Tresterhuts. Sanfte Abpressung. Ausbau während 18 Monaten in französischer Eiche. Grobfiltration vor der Flaschenfüllung.
Alkohol 13,5%
Säure 6,0 g/l
Restzucker 0,4 g/l
Allergene Enthält Sulfite
Weiterführende Links zu "Les Vins de Philippe Chevrier Ass Merlot Cabernet Sauvignon AOC Genève 2021"
Der diskrete Charme des Gamay Obwohl bei den Weissweinen immer noch der Chasselas...

Genf_Karte

Der diskrete Charme des Gamay

Obwohl bei den Weissweinen immer noch der Chasselas dominiert, haben die Genfer Winzer bei internationalen Wettbewerben mit klassischen Sorten, die als geeignete Alternativen angesehen werden, wie zum Beispiel Chardonnay, Pinot gris und Aligoté, grosse Erfolge erzielt.

Genf_geneve_vignoble_et_saleve

 Bei den roten Rebsorten herrscht die Gamay vor, die ausgezeichnete, gut strukturierte Weine hervorbringt. Der Pinot Noir gewinnt jedoch an Bedeutung und auch andere rote Sorten breiten sich immer mehr aus.

Genf_peney_balisier

Die nahe Jurakette und die Voralpen bestimmen das Genfer Klima: sie lenken die zumeist aus Westen kommenden Unwetter ab. Auch sorgt das lokale Mikroklima für günstige Bedingungen: die Hanglagen am Genfersee sind weniger anfällig für Frühjahrsfröste und die gute Ausrichtung der Anhöhen erlaubt eine rasche Erwärmung am Morgen.

Genf_geneve_vignoble_malval

Genfer Weinberge weisen eine Vielzahl von Böden aus: Moräne Böden entlang der Rhone und Schwemmland der Arve. Chasselas-Trauben verwandeln diese Vielfalt in Weine mit einem einzigartig zarten Bukett.

 

Schlüsselinformationen Quelle: OFS 2018

Anbaufläche 1'410 Ha (10% CH)
Anbaufläche rot: 794 Ha (56% GE)
Anbaufl. weiss: 616 Ha (44% GE)
Produzenten: +/- 150
Trauben: 72 +

 

Philippe Chevrier

cave-de-geneveu887S9SVbj9p8

 

Was dabei herauskommt, wenn ein Starkoch und ein Winzer ein gemeinsames Projekt starten?
Gold aus Bordeaux zu erschwinglichen Preisen!

Die Rede ist von Philippe Chevrier, 2-Sterne-Koch auf Châteauvieux in Satigny/Genf, und seinem Winzer-Freund Nicolas Bonnet. Sie kreieren gemeinsam im Jahr 2005 eine eigene Weinlinie «Les vins de Philippe Chevrièr», bestehend aus fünf Genfer Weinen : 2 Rotweinen (Gamaret AOC Genève, Ass. Rouges Merlot-Cabernet-Sauvignon AOC Genève) und 3 Weissweinen (Sauvignon Blanc AOC Genève, Chardonnay AOC Genève, Ass. de Sauvignons Doux AOC Genève).
Die Ass. Rouge Merlot/Cabernet Sauvignon erhielt in diesem Jahr den Prix Spécial Suisse (Goldmedaille) am Concours Citadelle du Vin 2021 in Bourgen Gironde /Bordeaux.
Doch Philippe Chevrier ist bescheiden. Er sagt:» Die Ehre gebührt jenen, die den Wein produzieren.»
Produziert werden die 5 Weine in der Cave de Genève in Satigny.

 

cave-de-geneveTezgyXBU4br8u

 

La Cave de Genève

La Cave de Genève SA, eine Genossenschaft, verlegte ihren Sitz 2007 nach Satigny/Genf) und stellt heute die «Seele» des Genfer Weinbaus dar. 70 Winzerfamilien bewirtschaften rund 25 Prozent der Rebfläche im Kanton Genf und liefern hier ihre Qualitätstrauben ab. Die beste Voraussetzung für qualitativ hochwertige Weine.
Als die Genossenschaft 1929 in der Region Arve et Lac gegründet wurde, hiess sie «La Cave de la Souche» und bestand aus 50 Mitgliedern. Diese Mitglieder der Genossenschaft sind der Ursprung der ersten Schweizer Herkunftsbezeichnung für Weine.
Turbulente wirtschaftliche Zeiten kamen in den 1980er-Jahren auf die Genossenschaft zu, doch mit ihrer Neugründung im Jahr 1994 gelang ihr der Durchbruch.

 

Nicolas Bonnet

Nicolas Bonnet gehört die 14.5 ha-grosse Domaine de la Comtesse Eldegarde in Satigny. Aus ca. 5 ha seiner Rebfläche keltert er selbst die Weine, die restlichen Trauben gehen an die Genossenschaft LA Cave de Genève, in der er Mitglied ist. Seine Weine liegen alle zwischen 12 und 21 Franken und tragen jeweils den Namen einer Jazzgrösse.

2005 entwickelte er zusammen mit seinem Freund Philippe Chevrièr das Sorten-, Anbau- und Vinifikationskonzept der Chevrièr-Weine und überwacht bis heute deren Produktion.

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Les Vins de Philippe Chevrier Ass Merlot Cabernet Sauvignon AOC Genève 2021"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.